ajax-loading

- 29.05.2015

FOTOS

Die Fotos von Gerold Meppelink sind jetzt online.

Hier geht es zur Galerie...


- 24.05.2015

An alle Helfer, Förderer und Unterstützer des Emlichheimer Pfingstlaufes

Das waren atemberaubende 5 Stunden, die wir am letzten Freitag erlebt haben. Atemberaubend anzusehen ist, wie unser Dorfkern und vor allem die Hauptstraße innerhalb kürzester Zeit in eine Laufarena mit höchstem Gänsehautfaktor verwandelt wird. Atemberaubend ist, wie diese große Zahl von Mitwirkenden präzise auf den Punkt, trotz der Anstrengung und des engen Zeitplanes immer mit einem Lächeln auf den Lippen, ihren Beitrag für das Ereignis leisten. Atemberaubend ist auch zu beobachten, wie die tollen Leistungen der Läuferinnen und Läufer vom Publikum mit Ablaus und Begeisterung honoriert werden. Im Namen des Orgateams und des SC Union Emlichheim Hochachtung und herzlichen Dank für alles, was Ihr geleistet habt!

Viele Grüße

Arend Brink


- 22.05.2015

Sport-Talk  (Interview mit Arend Brink und Rita Köster)

 


- 15.05.2015

 

25. Emlichheimer Pfingstlauf

am Freitag, den 22. Mai 2015

DLV-Strassenlauf
In diesem Jahr wird erstmals die Regionsmeisterschaft im 10-km-Straßenlauf vom SC Union Emlichheim ausgerichtet. Alle Teilnehmer, die für den Pfingstlauf über 10 km melden und einem dem NLV angehörenden Verein aus der Region Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim angehören, werden automatisch auch für die Regionsmeisterschaft gemeldet und gewertet. Siehe gesonderte Ausschreibung für die Regionsmeisterschaft.
DLV-Volkslauf

 


Herbert Steffny kommt nach Emlichheim - 10.05.2015

Herbert Steffny hält am 21. Mai (20:00 Uhr) einen Vortrag in der Emlichheimer Aula.

"Zu Gast bei Kenias Wunderläufern"

Ein Sportreisebericht mit Motivations- und Trainingstipps.

Referent: Herbert Steffny

Herbert Steffny trainierte als Pionier im Rahmen seiner Olympia Vorbereitung bereits 1988 in Iten/Eldoret im Hochland von Kenia. In den letzten Jahren betreute der Diplom-Biologe und Trainer deutsche Laufgruppen vor Ort. Der Vortrag stellt Land, Leute und Läufer vor und gibt Einsichten zu Motivation, Training und Ernährung der "Wunderläufer". Letztlich ist eine Keniareise (und der Vortrag) auch eine Reise zu sich selbst. 

Der Eintritt ist frei.